Baummagie: Ulme

Baummagie UlmeUlmen sind rar geworden in unseren Wäldern. Dem großen Ulmensterben fielen Millionen von Ulmen zum Opfer. Die Schuld an dieser Entwicklung tragen Schlauchpilze mit den wissenschaftlichen Bezeichnungen Ceratocystis ulmi bzw. Ophiostoima novo-ulmi. Die Ausbreitung der Pilzerkrankung erfolgt mit dem Ulmensplintkäfer. Noch junge Käfer verunreinigen sich in ihren Brutgängen mit den Sporen. Sobald die Käfer an anderen Bäumen nagen, werden diese mit Sporen kontaminiert. Nach der Sporenkeimung gerät das holzige Leitgewebe, das den Wassertransport des Baumes unterstützt, in Mitleidenschaft. Dadurch gelangen die Sporen bis zur Krone und in die Blätter. Als Abwehrreaktion verschließt der Baum seine Tracheen. Der Einwuchs der Pilzgeflechte verursacht zudem Verengungen und Verstopfungen in den Gefäßen. Ein befallener Baum geht letztendlich aufgrund von Wassermangel ein.

Symptome der Ulmenwelke

Anfang des 20. Jahrhunderts erfolgte die Verschleppung des gefährlichen Pilzes von Ostasien nach Europa. Die exotische Ulmenverwandtschaft arrangierte sich im Laufe der Jahrhunderte mit dem Erreger und ist deshalb nicht mehr so anfällig. Hiesige Gewächse können sich gegen die parasitäre Infektionskrankheit jedoch nicht zur Wehr setzen. Weil der Pilz zunächst in den Niederlanden auftrat und dort wütete, ist manchmal auch heute noch von der „Holländischen Ulmenkrankheit“ die Rede. Vertrocknete Blätter sind das typische Merkmal einer erkrankten Ulme. Die Blätter verfärben sich, rollen sich ein und bleiben größtenteils an den Zweigen hängen, was im Winter besonders auffällt. Bei jüngeren Ulmen dauert es meist nur wenige Monate, bis ein Baum stirbt. Bei älteren Bäumen kann der Prozess, der zum Tode der Ulme führt, mehrere Jahre andauern.

Merkmale einer Ulme

Baummagie Ulme BlattUlmen, die auch als Rüstern bezeichnet werden, lassen sich am einfachsten an ihren Blättern erkennen. Während andere Laubbäume über symmetrische Blätter verfügen, sind Ulmenblätter mit unterschiedliche Hälften ausgestattet. Das Blatt ist am Stiel auf einer Seite tiefer angesetzt, deshalb sieht es insgesamt betrachtet etwas schief aus. Die relativ unscheinbaren Ulmenblüten, die in Büscheln wachsen, erscheinen im März oder April. Aus ihnen entwickeln sich flache, rundliche Früchte, die eine breite, hautartige Umrandung tragen. Ein weiteres Merkmal der Ulmen stellt die Korkflügelrinde dar. In unseren Gefilden sind Bergulmen, Flatter-Ulmen und Feldulmen beheimatet. Die Blüten der Flatterulme sitzen auf relativ langen Blütenstielen. Wind bringt deshalb die Blüten zum Flattern. Daraus resultiert der Name dieser Ulmenart.

Baummagie: Ulmen und ihre Mystik

In früheren Zeiten wurden die bis zu 40 m hoch wachsenden Ulmen mit schützenden Eigenschaften verknüpft. Es hieß, wer sich mit Depressionen oder Ängsten plagt, solle sich unter einen Ulmenbaum begeben. Unserer Vorfahren vertraten die Auffassung, dass unter einer Ulmenkrone alles Negative ferngehalten wird. Nach der Edda ging die Erschaffung der Frau mit einem Ulmenstamm einher. Er war laut der altisländischen Erzählung von der Meeresbrandung ans Ufer gespült worden. Der Mann entspringt der Sage nach übrigens aus einer Esche. Überlieferungen berichten, dass sich Elfen gerne in der Nähe von Ulmen aufhalten. Ulmen gelten seit alters her als ideale Kraftplätze.

Die Ulme im Baumhoroskop

Baummagie Ulme StammAlle vom 12.01. bis 24.01. und vom 15.07. bis 25.07. Geborene werden mit der Ulme in Verbindung gebracht. Unsere keltischen Vorfahren verknüpften die stattlichen Bäume mit einer edlen Gesinnung. An Tagen, die der Ulme geweiht waren, sollten die guten Gedanken überwiegen. Ulmen-Menschen benötigen eigentlich keine speziellen Ulmen-Tage, weil sie ihr Leben lang gute Laune verbreiten. Hervorzuheben wäre auch noch die soziale Ader, über die ein Ulmen-Mensch verfügt. Toleranz und Gerechtigkeit liegen Ulmen-Geborenen sehr am Herzen. Darüber hinaus verfügen sie über eine praktische Veranlagung. In einer Partnerschaft sind sie treu und ehrlich.

Dieser Beitrag wurde unter Mystik, Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.