Mit Sandelholz räuchern

SandelholzDie kleinen Sandelholzsplitter zum Räuchern stammen von Bäumen der Gattung Santalum, auf deutsch Sandelholzbäume. Weißes Sandelholz wird hauptsächlich aus dem indischen Baum mit dem botanischen Namen Santalum album gewonnen. Ein solcher Baum entwickelt erst nach 25 Jahren das intensive typische Sandelholzaroma. Er erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 10 Metern. Weißes Sandelholz besitzt mehr ätherische Öle als rotes Sandelholz, was sich am besonders intensiven Duft beim Räuchern bemerkbar macht.

Sandelholz-Räucherung

Der feine, würzige und zugleich holzige Rauch des Sandelsholzes soll den Kontakt mit dem Jenseits intensivieren. Es heißt, er öffnet den Geist für die Spiritualität. Unsere Vorfahren setzten Sandelholz zum Schutz und für Bannrituale ein. Sandelsholzrauch besitzt zudem eine aphrodisierende Wirkung, denn er stimuliert die sexuelle Lust. Der Rauch von Sandelholz wird in der Esoterik als Balsam für die Seele bezeichnet, denn er lässt Sorgen und Probleme verschwinden, so dass sich Entspannung und Zufriedenheit einstellt

Rotes Sandelholz zum Räuchern

Der rote Sandelbaum mit der botanischen Bezeichnung Pterocarpus santalinus, der in Südostasien beheimatet ist, liefert das rote Sandelholz. Er zählt nicht zu den Sandelholzbäumen. Verschiedene Santaline im Holz sorgen für die auffallend rote Färbung. Das Holz eignet sich hervorragend zur Herstellung von Färbemitteln zum Einfärben von Textilien. Bei der Verwendung als Räuchermittel wird rotem Sandelholz eine noch höhere Intensität als weißem Sandelholz zugesprochen, vor allem was die Wirkung als Aphrodisiakum betrifft.

Die Herstellung von Sandelholzöl

Die Destillierung von Sandelholzöl erfolgt mit zerkleinertem, aufgequollenem Sandelholz mit Hilfe von Wasserdampf. Der Duft des Öls hält sehr lange an. Mit einem Duftlämpchens verbreitet Sandelholzöl ein angenehmes Aroma in der Wohnung, das den Bewohnern wohltuende Gelassenheit und Seelenruhe schenkt.

Vorsicht: Beim Räuchern besteht erhöhte Brandgefahr, weshalb nur feuerfeste Gefäße mit schützendem Rand zum Einsatz kommen sollten.

Hauptseite Räuchern mit Auflistung der verschiedenen Räuchermaterialien.

Dieser Beitrag wurde unter Spirit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.