Wenn lang gehegte Wünsche endlich wahr werden

LottogewinnEs muss sich nicht zwangsweise um den ersehnten Lottogewinn handen, wenn ein seit langem gehegter Wunsch endlich in Erfüllung geht. Bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass eine Reihe von persönlichen Wünschen gar nicht mit einem Geldsegen in Verbindung stehen. Die berufliche Beförderung, die fortan ein höheres Einkommen beschert, zählt natürlich gewissermaßen ebenfalls zu den Wünschen, die mit mehr Kohle zu tun haben. Auch wenn der schnöde Mammut außen vor bleibt, wollen sich so manche Wünsche einfach nicht in der Realität manifestieren.

Blockaden behindern den Weg

Nicht selten hat es den Eindruck, als stünde ein riesiger Berg vor dem persönlichen Anliegen. Er versperrt den Pfad zum Glück und rückt den Wunsch in weite Ferne. Den Berg abtragen, um das Ziel zu erreichen, wird als Unterfangen eingestuft, das sich nicht ausführen lässt, weil die Kraft und die dazu nötigen Werkzeuge fehlen. Deshalb verschiebt sich der Wunsch immer mehr in einen Bereich, der weniger der Wirklichkeit und immer mehr der Phantasie zugeordnet wird. Trotzdem schweifen die Gedanken nahezu tagtäglich in Richtung Wunsch, eventuell mit einem tiefen Seufzer verbunden, der die Ausweglosigkeit bestätigt.

Wunschverwirklichung zunächst nicht annehmen können

Manchmal erfüllen sich lang gehegte Wünsche sprichwörtlich über Nacht. Der Berg ist plötzlich komplett verschwunden und die Ziellinie nur noch einen Schritt weit entfernt oder sogar schon erreicht. Statt sich zu freuen, macht sich dann erst einmal Ungläubigkeit breit. „Warum war das jetzt so einfach?“ – „Weshalb hat es so lange gedauert?“ – „Aus welchen Gründen schöpfte ich die bestehenden Möglichkeiten nicht schon viel früher aus?“ – Gibt es noch einen Haken, der das Ganze wieder zunichte macht?“ Solche oder ähnliche Gedanken kommen auf. Der erfüllte Wunsch wird  zunächst gar nicht angenommen, was die Freude darüber erheblich behindert. Es fühlt sich an, als stünde immernoch eine Barriere zwischen der eigenen Person und dem bereits wirklich gewordenen Wunsch. „Es muss erst einmal sacken“, wie es umgangsprachlich heißt. Eventuell dauert es mehrere Tag, bis sich endlich die Freude einstellt.

Dieser Beitrag wurde unter Wohlbefinden abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.